Leistungsbeschreibung

Allgemeine Informationen

Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung sowie Schwerbehinderte, die an Amelie / Phokomelie leiden oder blinde Menschen haben die Möglichkeit, sich einen Parkausweis für Schwerbehinderte (sog. EU-Parkausweis) ausstellen zu lassen. Der Ausweis berechtigt dazu, in Deutschland und EU-Mitgliedsstaaten auf gekennzeichneten Parkplätzen für Schwerbehinderte zu parken und berechtigt, weitere Parkerleichterungen in Anspruch zu nehmen. Näheres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Merkblatt.

Voraussetzung:

Sie haben einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkmal aG oder Bl oder es geht aus dem Bescheid des niedersächsischen Landesamtes für Soziales ("Versorgungsamt") hervor, dass Sie an Amelie / Phokomelie leiden.

Es ist nicht entscheidend, wie hoch der festgestellte Grad der Behinderung ist.



Was sollte ich sonst noch wissen?

Erfüllen Sie nicht die Voraussetzungen für den Parkausweis für Schwerbehinderte, kann Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen eine Parkerleichterung gewährt werden. Näheres siehe unten.



Welche Unterlagen werden benötigt?

Sie müssen nicht persönlich erscheinen, sondern können den Antrag ganz bequem per Post stellen.

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Unterlagen bei:

  • Antrag (Formular oder formlos)
  • Schwerbehindertenausweis (wenn Sie den Antrag per Post stellen, reicht eine Kopie)
  • Aktuelles Passbild
  • Bei Verlängerung oder Umtausch zusätzlich den bereits ausgestellten Parkausweis für Schwerbehinderte

Welche Gebühren fallen an?

Der Parkausweis wird gebührenfrei ausgestellt.